NEUIGKEITEN



Besuch der Klassen 6b und 6d in der Staatlichen Kunsthalle in Karlsruhe



Mit der Bahn und zu Fuß machten wir, die Klasse 6b, uns auf den Weg. Bei der Kunsthalle angekommen, nahm uns schon Frau Bingler, eine Kunstpädagogin, in Empfang.
Wir nahmen Platz vor einen Gemälde von Kandinski, betrachteten es und versuchten uns diesem Kunstwerk mit Hilfe von farbigen Tüchern, Tönen und Begriffen zu nähern, bzw. es zu durchdringen.
Die Klasse war aktiv dabei und es hat ihnen großen Spaß bereitet.
Doch damit nicht genug. Frau Bingler ging mit uns in die Malwerkstatt. Ausgestattet mit Malerkitteln, durften wir in die Farben tauchen und das Erlebte aufs Papier bringen.
Alle bemühten sich nach Leibeskräften und es kamen dabei richtige kleine Meisterwerke heraus.
Eine abschließende Betrachtung aller Werke rundete diesen gelungenen Besuch in der Kunsthalle ab.
Wir bedanken uns ganz herzlich für die fachliche Begleitung von Frau Bingler.
Wir kommen bestimmt wieder.

Mit lieben Grüßen
Klasse 6b


Gemeinsam mit der 6b machten wir, die 6d, uns auf den Weg zur Staatlichen Kunsthalle in Karlsruhe, wo Frau Bingler, die Kunstpädagogin bereits auf uns wartete. Frau Bingler führte uns zu einem Werk von Camille Pissaro, einer impressionistischen Hafenansicht. Uns fiel auf, dass das gesamte Bild aus vielen einzelnen Tupfern bestand.
Eine Schülerin durfte in die Rolle des Künstlers schlüpfen und uns vorführen, mit welchen Pinselbewegungen der Künstler dieses Bild wohl anfertigte. Anschließend bekamen alle Schülerinnen und Schüler eine kleine Leinwand, auf der wir die Hafenansicht mithilfe eines Bleistifts schnell skizzierten.
Das war jedoch der kleinste Teil der Arbeit. Gemeinsam mit Frau Bingler gingen wir ins Lernatelier. Ausgestattet mit Pinseln und Ölfarben fingen wir an, unser eigenes Werk zu tupfen. Wir hatten nicht erwartet, dass das so anstrengend werden würde! Obwohl wir nur eine ganz kleine Leinwand hatten, dauerte es sehr lange. Aber zum Glück sind wir alle fertig geworden.
Da die Ölfarben mindestens eine Woche zum trocknen brauchten, konnten wir unsere Werke leider nicht direkt mitnehmen. Aber Frau Heck war zum Glück so lieb, sie für uns abzuholen. Vielen Dank, Frau Heck! Auch unserer Kunstpädagogin, Frau Bingler, danken wir vielmals für diesen interessanten Vormittag.
Für viele von uns war es das erste Mal, mit Ölfarben zu malen. Wir hatten sehr viel Spaß und kommen bestimmt wieder.

Mit lieben Grüßen
Klasse 6d