NEUIGKEITEN



Schwanenfamilien als Begleiter


Die diesjährige Ganztagesfahrt der Kanu AG der GMS Oberhausen hatte einige Änderungen des bisherigen Ablaufs in sich.

Nach den üblichen Übungsrunden auf dem Weisenburger Baggersee mit dem 6er Kanadier des SKC Philippsburg fuhren wir am Kernkraftwerk vorbei. Die Kinder waren von der Größe des Stromproduzenten recht beeindruckt.

Weiter paddelten wir zur Abwechslung 2,5 km gegen den Rheinstrom. Hier war ständiges Anstrengen und Mitpaddeln angesagt.

Nach der Traversierung setzten wir bei Rheinsheim in den Lingenfelder Altrhein über. Ab hier ging es beschaulicher zu. Wir konnten Libellen, Graureiher, Kormorane und zweimal eine Schwanenfamilie beobachten. Die jungen noch leicht grauen Schwäne wurden gut von ihren Eltern behütet.

Einmal schwirrte ein Eisvogel vorüber. Sein schillerndes Federkleid konnte nur schwer erkannt werden, da diese Vogelart doch recht schnell vom einen zum anderen Ufer hinüber fliegt. Mit Spielen im Ufersand verbrachten die Kinder, ganz ohne Anleitung, die Mittagspause. Die Rückfahrt führte uns Rheinabwärts. Wir konnten uns treiben lassen, da kein Motorschiff in Sicht war. Man konnte sogar das Rollen des Kieses am Boden desRheinstroms recht gut hören.

Zurück im Philippsburger Bootshaus war das Boot zu reinigen. Dies gehört auch zu einer Kanutour. Ein herzliches Dankeschön ergeht an den SKC Philippsburg, der uns wieder seinen Großkanadier zur Verfügung stellte.

B. Behr, im Juli 2018



Ankündigungen
Neuigkeiten